Kindertagesstätte Im Sichler

Beschreibung

In der Kindertagesstätte „Im Sichler“ leben, lernen und lachen Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren gemeinsam. Es können 75 Kinder von drei bis sechs Jahren und zehn Kinder von einem bis drei Jahren betreut werden. In der Kita findet eine ganzheitliche Erziehung statt, welche die Lebenssituation jedes Kindes berücksichtigt. Alle Kinder wachsen gemeinsam auf, unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Entwicklungsstand. Herzlich Willkommen ist jeder Mensch, unabhängig von seiner Herkunft, Kultur und Religion.

 

Kontakt

Tel: (06032) 10 15

Email:

kita.sichler@bad-nauheim.de

Internet: www.bad-nauheim.de

 

Anschrift

Kindertagesstätte Im Sichler

Ringstrasse 67

61231 Bad Nauheim


Öffnungszeiten

Kita: 6:30 bis 17:00 Uhr
Krippe: 7:30 bis 16:00 Uhr

 

 

 


Der Konzeption der Kindertagesstätte „Im Sichler“ liegt ein offenes Konzept zugrunde, dieses beruht auf Grundlagen der Entwicklungspsychologie, geht konform mit dem hessischen Bildungs- und Erziehungsplan und schafft eine gute Grundlage zu dessen Umsetzung.

Mit diesem Konzept sind ein besonderes Raumkonzept und eine innere Haltung zum Zusammenleben in der Arbeit mit Kindern verbunden. Die Kinder leben und lernen in einer großen Gruppe, sie können sich aus dieser ihre Freunde frei wählen. Offene Arbeit schafft Erfahrungsräume, in denen geübt wird Handlungsspielräume auszudehnen und sie in Abstimmung mit anderen Menschen verantwortlich zu nutzen. Die Grundlage für ein soziales, demokratisches Miteinander in einer Gemeinschaft, mit Verantwortungsübernahme für sich und andere, wird geschaffen.Alle pädagogischen Fachkräfte des Hauses sind Ansprechpartner für die Kinder. Jedes Kita-Kind bekommt eine Patenerzieherin, sie ist eine besondere Bezugsperson für das Kind und seine Familie. Um den Kindern unter drei Jahren noch mehr Sicherheit zu schaffen stehen ihnen feste BezugserzieherInnen zur Verfügung.

Das pädagogische Fachpersonal handelt stärkenorientiert und fördert die Kinder über deren Talente und Interessen. Das gemeinsame Lernen, Erforschen und Entdecken wird von den pädagogischen Fachkräften kokonstruktiv gestaltet. Kinder und Erwachsene sind dabei gleichermaßen aktiv und lernen gemeinsam und voneinander.

Dank des situationsorientierten Ansatzes werden aktuelle Ideen und Lebenssituationen der Kinder vom pädagogischen Personal direkt aufgegriffen und ganz individuell bearbeitet und besprochen. Weitere Impulse setzen die pädagogischen Fachkräfte durch Arbeitsgemeinschaften und Projekte.