KIKS UP Konzept


KIKS UP ist ein ganzheitliches Präventionsprogramm, das Bewegungsförderung, Ernährungsbildung und Genusstraining vereint. Es fördert darüber hinaus die sozialen Kompetenzen der Kinder und beugt so erfolgreich der Entwicklung von Fehlernährung sowie Sucht- und Gewaltverhalten vor.
Der Name ist Programm: „KIKS” steht für Kinder in Kindertagesstätten, Schulen und Vereinen. „UP” bedeutet „nach oben” und verweist auf die positiven Ziele.
KIKS UP umfasst drei Komponenten:

 

KIKS UP-Leben       Förderung sozial-emotionaler Gesundheit also
                                Sucht- und Gewaltprävention
KIKS UP-Fit             Bewegungsförderung
KIKS UP-Genuss     Ernährungsbildung und Genusstraining

 

Diese drei Säulen finden sich in allen Bereichen wieder, in denen KIKS UP tätig ist. KIKS UP schafft Voraussetzungen, damit Kinder und Jugendliche ein selbst bestimmtes, genussvolles, gesundes sowie sucht- und gewaltfreies Leben führen können und wollen. Die einzelnen Maßnahmen unterstützen Kinder darin, das nötige Selbstbewusstsein und Lebensfreude zu entwickeln.

Maßgebliche Präventionsbereiche

Kinder brauchen eine stabile Basis, aus der heraus sie sich positiv entwickeln können. Diese wird als Fundament in der frühkindlichen Entwicklung gelegt und in der weiteren Entwicklung weiter ausgebaut. Maßgeblich für eine gute Lebensgrundlage verantwortlich sind die Schlüsselkompetenzen:

KIKS UP bietet ein aufeinander abgestimmtes Konzept, welches diese Schlüsselkompetenzen in unterschiedlichen Settings gezielt fördert.

Aus der Praxis für die Praxis

Neben den sozialen Kompetenzen setzt KIKS UP auch auf die Förderung der Bewegungskompetenz und der Genussfähigkeit. Doch KIKS UP ist weit mehr als besseres Essen, mehr Bewegung und Persönlichkeitsbildung: Die einzelnen Bausteine sind passgenau konzipiert und ergänzen sich hervorragend – von der Geburt über die Kindertagesstätte bis hin zu Schulen und Vereinen.

KIKS UP orientiert sich an den Lebenswelten der Kinder- und Jugendlichen und bindet alle an der Erziehung Beteiligten gleichermaßen ein. Sie in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken, hat KIKS UP sich zum Ziel gesetzt.

Auszeichnungen

Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen es, KIKS UP ist eines der erfolgreichsten Programme im Bereich der Prävention in Deutschland.

KIKS UP Schirmherrschaften

KIKS UP begann seine Aktivitäten im Juni 2004. Namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft unterstützen KIKS UP seit Jahren, um sich für die Belange von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen der psychosozialen Gesundheit, Bewegungsförderung, Ernährungsbildung und Genusstraining einzusetzen.

 

Staatsministerin Lucia Puttrich
Hessens Staatsministerin übernimmt Schirmherrschaft für KIKS UP
Stolz sind wir darauf, dass sich die Hessische Staatsministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Lucia Puttrich stark für eine Verbreitung von KIKS UP engagiert. „Mit der Gründung der KIKS UP-Akademie können andere Regionen in ihrer Präventionsarbeit effektiv unterstützt werden, ohne das Rad neu erfinden zu müssen. Daher werde ich mich für die Umsetzung von KIKS UP in Hessen und darüber hinaus einsetzen”. Seit 2011 ist Lucia Puttrich Schirmherrin von KIKS UP.

Thomas Bühner

Prominenter Kochprofi engagiert sich bundesweit für das Bad Nauheimer Präventionsprojekt.

Mit Thomas Bühner, einem der besten Köche Deutschlands,  verbindet KIKS UP unter anderem die Leidenschaft, dass Essen mehr ist als die reine Aufnahme von Nahrung und Nährstoffen. Thomas Bühner ist Schirmherr von KIKS UP seit 2010.

 

Förderer und Unterstützer

KIKS UP dankt allen Förderern und Unterstützern!

Mit Ihrem Beitrag investieren Sie in die Kinder und damit in die Zukunftsgestaltung unserer Gesellschaft. Denn in Kindern die Freude an einem gesundheitsförderlichen Lebensstil zu wecken, ist der wirksamste Weg der Prävention!

Für Möglichkeiten des Engagements für KIKS UP kontaktieren Sie bitte Frau Claudia Rochell unter c.rochell@kiksup.de oder 06032 925504-0.

Galerie


Downloads

Download
KIKS UP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf


Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie weitergehende Fragen haben oder nutzen Sie unseren Live-Chat.


Aktuelles  zu KIKS UP

Papilio erweitert sein Angebot

Die KIKS UP Papilio-Trainer Herr Mörler und Herr Glück haben am Qualitätsverbund für Papilio Trainer aus ganz Deutschland in Lübben/Spreewald, teilgenommen.

Papilio ist ein Sucht- und Gewalt Präventionsprogramm für Kindertagesstätten, welches die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder stärkt.

Papilio hat ein neues Modul zum Thema „Integration von Flüchtlingen, Kultursensibles Handeln“ erarbeitet, welches bei KIKS UP ab November 2017 für die Erzieherinnen und Erzieher als Fortbildung zur Verfügung stehen wird.

KIKS UP auf dem 6. Deutschen Schulleiterkongress (DSLK) - Schulen gehen in Führung! mit einem KLASSE KLASSE Infostand vertreten

KIKS UP war zum zweiten Mal mit einem KLASSE KLASSE Informationsstand in Düsseldorf auf dem Schulleiterkongress. Herr Glück und Frau Rochell präsentierten das Präventionsspiel KLASSE KLASSE, welches große Anerkennung und viel Anklang fand. Die Schulleiter der Grundschulen konnten sich die Inhalte des ganzheitlichen Präventionsspiels KLASSE KLASSE erklären lassen. Viele Interessierte waren besonders begeistert über die Methode „Spiel“ und wünschen sich KLASSE KLASSE auch an ihrer Grundschule.

mehr lesen

1. Präventionskonferenz Marburg

Das Präventionsprogramm KLASSE KLASSE von KIKS UP wurde zur ersten Präventionskonferenz der HAGE (Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.) ins Landratsamt nach Marburg eingeladen. Als hervorragendes Praxisbeispiel im Bereich „Gesund aufwachsen“ fanden sich viele Interessierte, die an der Präsentation der Umsetzbarkeit in der Grundschule, teilnahmen.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg haben die Initiative „Gesundheit fördern - Versorgung stärken“ mit Unterstützung der HAGE ins Leben gerufen. Ziel ist es gesundheitsfördernde Lebensverhältnisse in den 3 Lebensphasen „Gesund aufwachsen - Gesund bleiben - Gesund altern“ allen Menschen zugänglich zu machen.

Evaluation KIKS UP-Camp ist gestartet

Nach den Vorbereitungen mit den Akteuren des KIKS UP-Camps und Prof. Eissing von der TU Dortmund, ist im Januar die Evaluation gestartet.

Die Kindergruppe trifft sich, aufgeteilt in 2 Altersgruppen, 2x in der Woche mit dem Schwerpunkt Bewegungstraining mit Sporttherapeuten in der Sportklinik Bad Nauheim. Alle 6 Wochen trifft sie sich mit dem Schwerpunkt Genusstraining mit einer Dipl. Oecotrophologin in der KIKS UP-Akademie und 3-4x im halben Jahr findet das Verhaltenstraining mit einer Kinder- und Jugendpsychologin statt. Das interdisziplinäre Team von KIKS UP arbeitet eng zusammen mit dem Kinder- und Jugendarzt der Familie, der die Teilnahme empfiehlt.

 

mehr lesen

kiksup-familie.net Treffen

kiksup-familie.net Treffen 17.01.2017

 

Beim letzten Netzwerktreffen Mitte Januar wurden gemeinsam Kriterien gesammelt, die eine neue Homepage von kiksup-familie.net erfüllen soll. Aufgrund dessen wurde ein Entwurf entwickelt, der alle Wünsche erfüllt. Wenn es das Gremium beschließt, wird es bald einen neuen Internetauftritt vom Netzwerk kiksup-familie.net geben.

mehr lesen