Fragen


Immer wieder tauchen Fragen rund um KIKS UP auf. Wir haben hier die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zusammengefasst. Wenn Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Was bedeutet KIKS UP?

KIKS ist eine Abkürzung und steht für Kinder in Kindertagesstätten und Schulen und UP steht für die positiven Ziele, die KIKS UP hat.

Wo finde ich KIKS UP?

Im November 2010 ist KIKS UP in neue Räume eingezogen. Unser Tagungshaus steht mitten im wunderschönen Goldsteinpark und ist unter der Adresse  Am Goldstein 9, 61231 Bad Nauheim zu finden.

Wie finanziert sich KIKS UP?

Durch die hohe Qualität von KIKS UP war es immer wieder möglich Fördermittel aus Stiftungen oder Wettbewerben zu beziehen. Derzeit werden die laufenden (Verwaltungs-)kosten von KIKS UP durch einen jährlichen Zuschuss der Stadt Bad Nauheim gedeckt.

Wer steht hinter KIKS UP?

Das Entscheidungsgremium von KIKS UP ist die so genannte Planungsrunde, die von den vier Initiatoren besetzt wird. Der Förderverein KIKS UP e.V. stellt die vereinsrechtliche Basis für alle Aktivitäten.

Ist KIKS UP auch bei mir machbar?

Bei der Entwicklung von KIKS UP wurde stets darauf geachtet, dass alle Bausteine auch auf andere Kommunen, Schulen, Kitas usw. übertragbar sind. Dabei ist ein wichtiges Ziel von KIKS UP, die Kompetenzen und Gegebenheiten vor Ort zu berücksichtigen.

Seit wann gibt es KIKS UP?

KIKS UP hat sich im Jahre 2004 aus verschiedenen Bad Nauheimer Initiativen entwickelt.

Hat KIKS UP Referenten für Veranstaltungen?

Es ist KIKS UP außerordentlich wichtig, die Ziele und Ideen von KIKS UP auch außerhalb von Bad Nauheim zu verbreiten. Gerne nehmen wir an Tagungen, Workshops o.ä. als Referenten teil.

Was kostet KIKS UP?

Die Frage nach den Kosten lässt sich nicht pauschal beantworten. Zum einen können Sie sich auf www.kiksup-akademie.de nach Seminaren und Fortbildungen erkundigen, zum anderen dürfen Sie gerne das persönliche Gespräch mit uns suchen.

Stehen die Räumlichkeiten der KIKS UP-Akademie auch für andere Zwecke zur Verfügung?

Nein, die Akademie ist eine Bildungsstätte, die mit eigenen Seminaren ganzjährig voll ausgelastet ist.

Galerie


Downloads

Download
KIKS UP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf


Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie weitergehende Fragen haben oder nutzen Sie unseren Live-Chat.


Aktuelles zu KIKS UP

Papilio erweitert sein Angebot

Die KIKS UP Papilio-Trainer Herr Mörler und Herr Glück haben am Qualitätsverbund für Papilio Trainer aus ganz Deutschland in Lübben/Spreewald, teilgenommen.

Papilio ist ein Sucht- und Gewalt Präventionsprogramm für Kindertagesstätten, welches die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder stärkt.

Papilio hat ein neues Modul zum Thema „Integration von Flüchtlingen, Kultursensibles Handeln“ erarbeitet, welches bei KIKS UP ab November 2017 für die Erzieherinnen und Erzieher als Fortbildung zur Verfügung stehen wird.

KIKS UP auf dem 6. Deutschen Schulleiterkongress (DSLK) - Schulen gehen in Führung! mit einem KLASSE KLASSE Infostand vertreten

KIKS UP war zum zweiten Mal mit einem KLASSE KLASSE Informationsstand in Düsseldorf auf dem Schulleiterkongress. Herr Glück und Frau Rochell präsentierten das Präventionsspiel KLASSE KLASSE, welches große Anerkennung und viel Anklang fand. Die Schulleiter der Grundschulen konnten sich die Inhalte des ganzheitlichen Präventionsspiels KLASSE KLASSE erklären lassen. Viele Interessierte waren besonders begeistert über die Methode „Spiel“ und wünschen sich KLASSE KLASSE auch an ihrer Grundschule.

mehr lesen

1. Präventionskonferenz Marburg

Das Präventionsprogramm KLASSE KLASSE von KIKS UP wurde zur ersten Präventionskonferenz der HAGE (Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.) ins Landratsamt nach Marburg eingeladen. Als hervorragendes Praxisbeispiel im Bereich „Gesund aufwachsen“ fanden sich viele Interessierte, die an der Präsentation der Umsetzbarkeit in der Grundschule, teilnahmen.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg haben die Initiative „Gesundheit fördern - Versorgung stärken“ mit Unterstützung der HAGE ins Leben gerufen. Ziel ist es gesundheitsfördernde Lebensverhältnisse in den 3 Lebensphasen „Gesund aufwachsen - Gesund bleiben - Gesund altern“ allen Menschen zugänglich zu machen.

Evaluation KIKS UP-Camp ist gestartet

Nach den Vorbereitungen mit den Akteuren des KIKS UP-Camps und Prof. Eissing von der TU Dortmund, ist im Januar die Evaluation gestartet.

Die Kindergruppe trifft sich, aufgeteilt in 2 Altersgruppen, 2x in der Woche mit dem Schwerpunkt Bewegungstraining mit Sporttherapeuten in der Sportklinik Bad Nauheim. Alle 6 Wochen trifft sie sich mit dem Schwerpunkt Genusstraining mit einer Dipl. Oecotrophologin in der KIKS UP-Akademie und 3-4x im halben Jahr findet das Verhaltenstraining mit einer Kinder- und Jugendpsychologin statt. Das interdisziplinäre Team von KIKS UP arbeitet eng zusammen mit dem Kinder- und Jugendarzt der Familie, der die Teilnahme empfiehlt.

 

mehr lesen

kiksup-familie.net Treffen

kiksup-familie.net Treffen 17.01.2017

 

Beim letzten Netzwerktreffen Mitte Januar wurden gemeinsam Kriterien gesammelt, die eine neue Homepage von kiksup-familie.net erfüllen soll. Aufgrund dessen wurde ein Entwurf entwickelt, der alle Wünsche erfüllt. Wenn es das Gremium beschließt, wird es bald einen neuen Internetauftritt vom Netzwerk kiksup-familie.net geben.

mehr lesen